National Historic Sites

Dredge No. 4 – Dawson City

Pinterest LinkedIn Tumblr

Goldschürfen leicht gemacht

Nicht lange nachdem Gold im Klondike gefunden wurde und der Goldrausch einsetzte, wurden Wasserbagger ins Yukon gebracht bzw später auch dort gebaut. Eine der zwei dutzend Wasserbagger die am Klondike arbeiteten war Dredge No. 4. Sie ist eine der größten, die je im Yukon zum Einsatz kam.
Dredge No. 4 wurde im Sommer und Winter 1912 für die Canadian Klondike Mining Company gebaut und am Claim 112 am Bonanza Creek installiert. Nach einigen Jahren der Arbeit, sank der Wasserbagger 1924 und wurde 1927 gehoben und wieder eingesetzt. Ihr neuer Einsatzbereich am Hunker Creek war so reich an Goldvorkommen, so dass die Dredge mehr als 800 Unzen Gold an einem einzigen Tag schürfen konnte. Dredge No. 4 war bis 1940 im Einsatz und wurde danach am Bonanaza Creek wiederaufgebaut um nochmal zum Einsatz zu kommen.
In den Sommern 1991 und 1992 wurde die Dredge abgebaut, und an ihrem heutigen Ort wieder aufgebaut, um sie vor natürlichem Hochwasser zu schützen. Seitdem ist Dredge No. 4 eine National Historic Site von Kanada.

Avatar
Author

Tobias Barth ist Gründer von Faszination-Kanada.com, der grössten deutschsprachigen Online-Plattform zum Thema Kanada. Seit 1997 bereiste der geborene Weltenbummler viele Male Kanada, erkundete nahezu alle sehenswerten Ecken des Traumlandes und wanderte 2016 in den hohen Norden, in den Yukon aus. Tobias ist zudem als Reiseleiter, professioneller Foto- und Videograph und Unternehmer aktiv und leitet seit 2019 das Reiseunternehmen EPIC NORTH Tour Experiences, das Kleingruppenreisen im Yukon, nach Alaska und in die Northwest Territories anbietet.

Comments are closed.