National Historic Sites

Halifax Citadel

Pinterest LinkedIn Tumblr

Die Halifax Zitadelle – die unangegriffene Festung

Seit der Gründung von Halifax im Jahre 1749 bis ins 19. Jahrhundert war die Stadt eine der vier wichtigsten Seestützpunkte des britischen Königreiches. Um Nova Scotia’s Hauptstadt Halifax zu verteidigen bauten die Briten eine Serie von Stützpunkten in und um Halifax. Dieses System von Verteidigungsbauten nennt man heute den Halifax Defense Complex.
Die heutige Zitadelle, die 1856 erbaut wurde, ist die vierte Version eines Forts dessen Bau 1749 begann. Die Zitadelle ist ein perfektes Beispiel für die militärische Baukunst im 19. Jahrhundert. Auch wenn die Zitadelle nie angegriffen wurde, so war sie doch während des 1. und 2. Weltkrieges von den Kanadiern als Militärstützpunkt in Benutzung.
Heutzutage wird die Halifax Citadel von der Vereinigung der kanadischen Nationalparks betrieben und unterhalten und ist eine der meistbekannten National Historic Sites von Kanada. Viele Besucher können noch heute dort Militärparaden beobachten oder einen interessanten Blick in die Vergangenheit von Halifax werfen, da die Zitadelle mehrfach im viktorianischen Stil restauriert wurde. Es werden geführte Touren, Audio-Video Präsentationen und andere Möglichkeiten der Besichtigung angeboten. Für alle Besucher von Halifax also ein absolutes Muss, wenn man sich für die kanadische Geschichte interessiert.

Avatar
Author

Tobias Barth ist Gründer von Faszination-Kanada.com, der grössten deutschsprachigen Online-Plattform zum Thema Kanada. Seit 1997 bereiste der geborene Weltenbummler viele Male Kanada, erkundete nahezu alle sehenswerten Ecken des Traumlandes und wanderte 2016 in den hohen Norden, in den Yukon aus. Tobias ist zudem als Reiseleiter, professioneller Foto- und Videograph und Unternehmer aktiv und leitet seit 2019 das Reiseunternehmen EPIC NORTH Tour Experiences, das Kleingruppenreisen im Yukon, nach Alaska und in die Northwest Territories anbietet.

Comments are closed.