Gesellschaft & Politik

Städtefreundschaft Neresheim – Perth East

Pinterest LinkedIn Tumblr

Bürgermeister Thomas Häfele hat die unterzeichnete Freundschaftsurkunde von Baden-Württemberg aus nach Ontario geschickt

Noch sind sie rar gesät, die Städtepartnerschaften und Städtefreundschaften zwischen deutschen und kanadischen Städten. Aber nun ist eine neue Freundschaft im Entstehen, die zwischen der auf dem Härtsfeld gelegenen baden-württembergischen Stadt Neresheim und der in der Nähe von Kitchener, Ontario gelegenen Stadt Perth East. Was der Auslöser war und wer bei der Entstehung der Freundschaft mitgewirkt hat, erzählen wir in unserem aktuellen Artikel.

Kanada ist bis heute vielerorts von deutschen Einwanderern geprägt. So wanderten viele Menschen aus Deutschland in die Provinz Ontario und in die Prärieprovinzen Alberta, Saskatchewan und Manitoba, aber auch in die westliche Provinz British Columbia aus. Die größten Anteile an deutschstämmigen Menschen haben Toronto, Vancouver, Winnipeg und Kitchener sowie Montreal in Québec.

Bisher gibt es noch wenige Städtepartnerschaften und Städtefreundschaften zwischen deutschen und kanadischen Städten. Einige Beispiele für Partner- und Freundschaften:

  • Coburg, Oberfranken, Bayern und Cobourg, Northumberland County, Ontario
  • Nördlingen, Donau-Ries Kreis, Bayern und Markham, York, Ontario
  • Frankfurt, Hessen und Toronto, Ontario
  • Mannheim, Baden-Württemberg und Windsor, Ontario
  • Lahr, Ortenaukreis, Baden-Württemberg und Belleville, Ontario
  • Spremberg, Spree-Neiße Kreis, Brankenburg und Grand Forks, Boundary Country, British Columbia
Die Reisegruppe aus Neresheim in Milverton, der Hauptgemeinde von Perth East. Foto Stadt Neresheim

Schauen wir uns Kitchener in Ontario näher an, denn in der Nachbarstadt dieser einstigen Mennoniten-Siedlung, die bis 1916 Berlin hieß, war lange die heimliche Hauptstadt der Deutschen in Kanada. In den Wirren des 1. Weltkrieges und der beginnenden Anfeindungen wurde Berlin in Kitchener umbenannt. Der Namensgeber Herbert Kitchener, 1. Earl Kitchener, war ein bekannter britischer Feldmarschall und Kriegsminister. Kitchener und das in der Nähe gelegene St. Jacobs sind die Heimat des größten Farmers Market in Kanada.

Neresheim, in wunderschöner Landschaft gelegen, stellt sich vor

Knapp 55 Kilometer westlich von Kitchener liegt die Stadt Perth East und dahin geht die Freundschaftsreise der Stadt Neresheim. Die Stadt mit 8000 Einwohnern liegt auf dem Härtsfeld, einer Karsthochfläche auf der Schwäbischen Alb mit typischen Wacholderheideflächen. Die herausragende Sehenswürdigkeit ist die Benediktinerabtei Neresheim, deren Kloster bereits im Jahr 1095 gegründet wurde. Die heutige Abteikirche mit ihren beeindruckenden Kuppelfresken des Kirchenmalers Martin Knoller aus Steinach in Tirol, wurde als Spätwerk des berühmten Baumeisters Balthasar Neumann nach dessen Plänen erbaut. Die Kirche ist eine der größten Hallenbauten in Süddeutschland.  

Blick auf die herrliche Kulisse des Härtsfeldes mit der Neresheim Benediktinerabteil St. Ulrich und Afra. Foto Gaschwald / Deposit
Blick auf die herrliche Kulisse des Härtsfeldes mit der Neresheim Benediktinerabteil St. Ulrich und Afra. Foto Gaschwald / Deposit

Neresheim hat sich in den vergangenen Jahren zu einem interessanten Wirtschaftsstandort gemausert, die den Süden mit dem Norden verbindende Autobahn A7 liegt in der Nähe der Stadt, sicherlich ein Ansiedlungsfaktor für den Wirtschaftsraum Härtsfeld. So hat sich ein Marktführer für Modulräume, mobile Container, in denen ganze Operationssäle oder Büroräume eingerichtet werden, ebenso angesiedelt wie Maschinenbau, Handwerk und Einzelhandel.

Neresheim hat auch einige bekannte Söhne und Töchter, so wurden in Neresheim und heute eingemeindeten Teilorte unter anderem der bekannte US-Wurstfabrikant Oscar Mayer, Karl Bonhoeffer, der Vater von Dietrich Bonhoeffer und die Komponistin, Konzert- und Opernsängerin Margarete Huber geboren.

Wie Neresheim nach Perth East kam

Es begann im Jahr 2018, als sich die Original Härtsfelder Musikanten nach Ontario aufmachten, um dort unter anderem beim traditionellen und an deutsche Traditionen anknüpfende Oktoberfest in Milverton, der Hauptgemeinde von Perth East aufzuspielen. Perth East mit 12.261 Einwohnern (Stand 2016) entstand im Rahmen einer Kommunalreform am 1. Januar 1998 durch die Zusammenlegung mehrerer Gemeinden zu einem Ort.

Das City Council von Perth East mit Bürgermeisterin Rhonda Ehgoetz (Mitte) bietet Neresheim die Freundschaft an. Foto Stadt Perth East

Geburtshelferin auf kanadischer Seite für die sich während der Reise anbahnende Städtefreundschaft zwischen Neresheim und Perth East war Evelyn Müller. Die gebürtige Möttingerin, einer im Landkreis Donau-Ries gelegenen Gemeinde, lebt seit 13 Jahren in Kanada, wohin sie die Liebe zu einem schweizstämmigen Mann geführt hat. Die sympathische junge Frau, die ihre Wurzeln in die Heimat nie verloren hat, bewirtschaftet in Perth East eine Farm und ist stolze Mutter von vier Jungs.

Evelyn Müller, die Mitinitiatorin der Städtefreundschaft von Kanada aus, mit ihrem Ehemann Mark. 
Foto estherbrycephotography
Evelyn Müller, die Mitinitiatorin der Städtefreundschaft von Kanada aus, mit ihrem Ehemann Mark.
Foto estherbrycephotography

Ein weiterer Glücksfall für die Anbahnung der Freundschaft war Thomas Häfele, Bürgermeister von Neresheim. Er war bei der Konzertreise der Original Härtsfelder Musikanten mit dabei und er hat sich wie so viele unserer Leserinnen und Leser in Kanada und die Region in der Provinz Ontario verliebt. Er hat nach der Reise seinen Gemeinderat informiert und die Städtefreundschaft, eine Vorstufe zur Städtepartnerschaft, vorgeschlagen. Nach einigen Diskussionen, auch wegen der großen Entfernung zwischen den Städten, war aber auch im Hauptorgan der Gemeinde schnell klar, dass wollen wir angehen.

Nahezu zeitgleich stellte Evelyn Müller das Freundschaftskonzept im City Council von Perth East die zukünftige Freundschaft vor und hier war man schnell angetan von der Idee. Und auch hier gab es Zustimmung zur Städtefreundschaft.

Es war eine spannende Reise für die Härtsfelder Musikantinnen und Musikanten, die sie sogar zum Oktoberfest in Toronto, der größten Stadt Kanadas, führte. Foto Stadt Neresheim
Es war eine spannende Reise für die Härtsfelder Musikantinnen und Musikanten, die sie sogar zum Oktoberfest in Toronto, der größten Stadt Kanadas, führte. Foto Stadt Neresheim

Corona, Zerstörer von Reisen und Begegnungen

Nach der Entscheidung ging es in die Planungen, wie die Städtefreundschaft feierlich besiegelt werden sollte. Dann kam Corona und die damit verbundenen Einschränkungen warfen buchstäblich alles über den Haufen. Nichts war es mit Reise von Nordamerika nach Europa und von Europa nach Nordamerika. „Aber wir machen einfach das beste aus der Situation“, sagt Bürgermeister Thomas Häfele im Gespräch, „nun geht die Freundschaftsurkunde eben auf dem Postweg zur Unterschrift an Kollegin, Bürgermeisterin Rhonda Ehgoetz nach Perth East.“ Und, so Thomas Häfele, der Besuch, der Gegenbesuch und so manches Festle, die werden kommen und die Menschen beiderseits des Atlantiks zusammenbringen. Die Urkunden über den Freundschaftsvertrag wurden von Bürgermeister Häfele in Auftrag gegeben, sie sind mittlerweile in einem sehr schönen Design gestaltet und gedruckt worden. In Neresheim wurden die Urkunden mittlerweile unterschrieben und gesiegelt. Nun sind die Schriftstücke auf dem Postweg nach Ontario, dort werden sie ebenfalls unterzeichnet und dann geht eine Version wieder zurück nach Neresheim, wo sie gerahmt einen Platz im Rathaus bekommen wird.

Die Urkunde zur Besiegelung der Städtefreundschaft zwischen Neresheim und Perth East. Foto Stadt Neresheim
Die Urkunde zur Besiegelung der Städtefreundschaft zwischen Neresheim und Perth East. Foto Stadt Neresheim

Der Text der Urkunde (Deutsch)

Freundschaftsvertrag
zwischen der Gemeinde Perth East,
Ontario, Kanada, und der Stadt Neresheim,
Baden-Württemberg, Deutschland
Wir, Rhonda Ehgoetz, Bürgermeisterin von Perth East
und Thomas Häfele, Bürgermeister von Neresheim,
erklären hiermit eine Städtefreundschaft
zwischen unseren beiden Kommunen
und wir verpflichten uns feierlich,
in den kommenden Jahren persönliche und
wirtschaftliche Kontakte zu knüpfen, den Austausch
zwischen unseren Einwohnern, Jugendlichen,
Schulen, Vereinen und Gruppen zu unterstützen,
um ein besseres gegenseitiges Kennenlernen,
eine intensive Verständigung und Zusammenarbeit
sowie ein echtes Gefühl einer transatlantischen
Freundschaft zu fördern

Milverton / Neresheim, November 2020

Rhonda Ehgoetz Thomas Häfele
Mayor Bürgermeister

Corona hat auch Evelyn Müller und ihre Familie getroffen. Durch das Schließen der Grenzen und die damit verbundenen Reisebeschränkungen wird es nichts mit einem Flug zur Familie, den Geschwistern, den Eltern und Großeltern in diesem Jahr. „Da kommt trotz toller digitaler Möglichkeiten, den Kontakt zu halten, schon Heimweh auf. Denn nichts ersetzt den persönlichen Kontakt, dass in den Arm nehmen und einfach wieder einmal in der alten Heimat zu sein, die Familie und Freunde zu treffen“, sagt sie im Telefonat mit Faszination Kanada.

Wie es weitergeht mit der Städtefreundschaft

Straßenszene in Milverton. Foto E. Müller
Straßenszene in Milverton. Foto E. Müller

Sowohl in Neresheim und in Perth East will man nun die unterschriebene Urkunde und die damit verbundene Städtefreundschaft schnellstmöglich in persönlichen Begegnungen besiegeln. Auch wollen beide Kommunen die Freundschaft vertiefen, mit einem Jugendaustausch, dem ermöglichen von Austausch im Bereich Au pair. „Ich kann mir auch vorstellen, dass wir als landwirtschaftlich geprägte Kommunen den Austausch in diesem Bereich organisieren, ebenso aber auch mit dem Gewerbe. Vielleicht ist es möglich, dass wir kanadische Produkte in Neresheim anbieten, während unsere Freunde in Perth East Produkte aus Neresheim und vom Härtsfeld genießen“, sagt Thomas Häfele, dem sehr viel an der transatlantischen Freundschaft zwischen Deutschland und Kanada liegt.

Auch Evelyn Müller freut sich über eine vertiefte Freundschaft zwischen den beiden Kommunen, den deutschen Traditionen und dem persönlichen Austausch und der Begegnung von Jung und Alt. Denn, und da haben die Neresheimer bei ihrem Besuch gestaunt, Deutsch wird in Perth East und seiner Umgebung noch sehr viel gesprochen und gelebt.

Sollte die Städtefreundschaft in den kommenden Jahren für beide Seiten eine tolle und begeisternde Sache werden, dann können sich die Vertreter beider Städte auch eine Städtepartnerschaft zwischen Neresheim und Perth East vorstellen.

Das Besondere an der Region rund um Kitchener und Perth East

Unterwegs im offenen Einspänner. Amishe in Perth East. Foto E. Müller
Unterwegs im offenen Einspänner. Amishe in Perth East. Foto E. Müller

In der Region rund um die Städte Kitchener und Perth East leben viele Angehörige der Mennoniten und der Amish. Beide Gemeinschaften sind geprägt von alten Traditionen, vielfach werden moderne Technik, Strom und motorisierte Fortbewegungsmittel sowohl im persönlichen als auch im landwirtschaftlichen Bereich abgelehnt. Bekannt sind die einspännig gefahrenen Kutschen, mit Verdeck und Offen. Über die Glaubensgemeinschaften der Mennoniten und Amish in Kanada, was sie unterscheidet, wo und wie sie leben, stellen wir euch in einem gesonderten Artikel vor.

Author

Alfred Pradel (apr), arbeitet seit vielen Jahren als Freier Journalist für Tageszeitungen, Magazine und andere Publikationen. Seit vielen Jahren ist der Kanada eng und freundschaftlich durch viele persönliche Kontakte verbunden. Alfred Pradel ist Chefredakteur und betrachtet auf Faszination Kanada den Tourismus, den Lifestyle im zweitgrößten Land der Erde, aber auch wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Themen.

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.